Großer Abendsegler © Simon_Thorn

Säugetiere

Fledermäuse: Mehr als 14 verschiedene Fledermausarten wurden bereits nahrungssuchend in Streuobstgebieten in Hessen nachgewiesen. Wichtig ist ein ausreichendes Nahrungsangebot an Insekten. Sofern es ausreichend Baumhöhlen gibt, ziehen die beiden Arten Kleiner und Großer Abendsegler auch ihre Jungen auf.

Gartenschläfer: Auf Streuobstwiesen in Südhessen und vor allem in Rhein-Main-Gebiet kommen Gartenschläfer vor. Die kleinen Nager aus der Familie der Bilche fressen gerne Äpfel, Birnen, Kirschen, Beeren, Nüsse, Samen und Insekten, aber auch Eier und Jungvögel. Sie benötigen Baumhöhlen oder Nistkästen. Zu ihrem Schutz sollten Regentonnen immer abgedeckt sein.